Personalien, Nachrichten und Termine der Malteser in Berlin
E-Mail nicht richtig dargestellt? Sehen Sie hier die Online Version
 
Malteser Webseite Malteser Spenden
 
Malteser Berlin News 01/2018
 
 
 
 
 
 
 
Liebe Malteser,

ich freue mich, Ihnen die ersten Malteser Berlin News im neuen Newsletter-Format präsentieren zu können. Nicht nur die Form hat sich geändert, auch am inhaltlichen Konzept haben wir gefeilt. Die Berlin News sollen Sie in regelmäßigen Abständen informieren über Neuigkeiten aus der vielfältigen Arbeit der Malteser im Bistum Berlin. Zeitnah, übersichtlich und getreu dem Motto: In der Kürze liegt die Würze.

Da wir deutschlandweit zu den „Pionieren“ in der Nutzung dieses von den Maltesern zur Verfügung gestellten Tools gehören, kann es in der Anfangszeit noch zu kleineren technischen Problemen und in der Folge zu einem unregelmäßigen Erscheinen kommen. Hier hoffen wir auf Ihr Verständnis und möchten Sie gleichzeitig ausdrücklich darum bitten, uns Rückmeldungen zu geben. Wir sind für alle Anregungen dankbar!

Aktuelle Informationen erhalten Sie übrigens immer, wenn Sie uns auf www.malteser-berlin.de sowie auf Facebook und Twitter folgen!


Ihnen allen herzliche Grüße und weiterhin frohes Schaffen im Dienste am Nächsten,

Ihr Henric Maes
 
 
 
 
Nachrichten
85 Jahre Malteser in Berlin
 
 
 
 
 
 
Der 20. März 1933 gilt als Geburtsstunde der Malteser in Berlin. An diesem Tag, vor 85 Jahren, gründeten sieben engagierte junge Männer einen neuen katholischen Sanitätsdienst in Berlin. Sie nannten ihn zunächst "Johanniter Samariter Bund". Ende der 50er Jahre traten seine Mitglieder geschlossen in den Malteser Hilfsdienst über.


Ein neuer Film zum Jubiläum zeigt, wie der Malteser Hilfsdienst sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat und in welchen Bereichen sich Ehrenamtliche heute für andere engagieren. "Berlin, ick helf' Dir jerne!" ist das Motto des Jubiläumsjahres, dessen Höhepunkt das große Familienfest am 1. September mit heiliger Messe ist, zelebriert durch Erzbischof Dr. Heiner Koch. Mehr
 
 
 
 
 
Caritas-Ehrenzeichen in Gold für Brigitte Minke
 
 
 
 
 
Seit mehr als 20 Jahren leitet sie ehrenamtlich die Malteser Suppenküche für Obdachlose und Stadtarme. Dabei sorgt sie nicht nur dafür, dass hungrige Mägen gefüllt werden, sondern stärkt auch Herz und Seele ihrer Besucher. Stets hat sie ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte. Für dieses besondere Engagement erhielt Brigitte Minke am 12. März das Caritas-Ehrenzeichen in Gold. „Das Essen war immer wichtig, aber nicht die Hauptsache. Bei uns können sich die Gäste auch austauschen und verabreden“, so Minke im Malteser Interview. Mehr
Das Malteser Interview mit Brigitte Minke
 
 
 
 
 
Zehn Jahre Elternfrühstück im Deutschen Herzzentrum Berlin
 
 
 
 
  Elternfrühstück
Unser Elternfrühstück in der Kinderkardiologie im Deutschen Herzzentrum Berlin feierte am 13. März Zehnjähriges! 15 ehrenamtliche Helferinnen schenken den Angehörigen hier jeden Mittwoch leibliche und seelische Stärkung. Zum Geburtstag des Elternfrühstücks gab es ein besonderes Geschenk: Die Gesellschaft der Freunde des Deutschen Herzzentrums Berlin e.V. wird das wertvolle Angebot ein weiteres Jahr finanzieren. Mehr
 
 
 
 
 
Das Malteserkreuz verbindet – mehr als 200 Gäste beim Neujahrsempfang
 
 
 
 
  Malteser Neujahrsempfang
Mehr als 200 ehrenamtliche Malteser aus Berlin kamen am 31. Januar in der Diözesangeschäftsstelle zum traditionellen Neujahrsempfang zusammen. Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau von Heereman dankte den anwesenden Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz: „Sie alle sind willensstarke Individuen, die in dieser Stadt Dinge bewegen. Man kann es gar nicht oft genug sagen: Es ist eine enorme Leistung, die Sie täglich erbringen.“ Mehr
 
 
 
 
 
Crossing Generations – Jung begegnet Alt
 
 
 
 
 
Altersgrenzen überschreiten, damit die Wege von jungen und alten Menschen nicht aneinander vorbei, sondern aufeinander zu gehen. Diese Richtung schlägt jetzt die Malteser Jugend Berlin ein. „Crossing Generations“ heißt das neue Projekt. Ein Besuchsdienst bei dem Jugendliche ältere Menschen besuchen – und miteinander sprechen, backen, spielen und gemeinsam Spaß haben. Mehr
 
 
 
 
 
Malteser Jugend Berlin wirbt mit neuem Spot für Schulklimapaten
 
 
 
 
  Schulklimapaten
Ob Angst vor Zeugnissen, Leistungsdruck oder Hänseleien durch Mitschüler – die Schulklimapaten der Berliner Malteser Jugend helfen in solchen und anderen kritischen Situationen des Schulalltags. Sie sorgen für ein Schulklima, in dem schlechte Stimmung keine Chance hat. Der neue Spot der Berliner Malteser Jugend zeigt humorvoll und anschaulich, wie Schulklimapaten in schwierigen Situationen einspringen – auch wenn Lehrer in Not sind. Weitere Informationen zu den Malteser Schulklimapaten
 
 
 
 
 
Refugee Aid Medal für Mitarbeiter der Notunterkunft Neukölln
 
 
 
 
  Karl-Marx-Straße
Das alte C&A-Gebäude in der Neuköllner Karl-Marx-Straße steht längst leer. Am 27. Februar füllte sich die ehemalige Notunterkunft ein letztes Mal mit Leben: Abschiedsfest für die über 30 hauptamtlichen und zahlreichen ehrenamtlichen Malteser Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diözesanleiterin Marie-Catherine Freifrau Heereman dankte der Einrichtungsleitung und dem Team für die professionelle Betreuung der anvertrauten Geflüchteten. Für diese außerge-wöhnliche Leistung erhielten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Refugee Aid Medal des Malteser Ordens. Auch Franziska Giffey, damals noch Bezirksbürgermeisterin von Neukölln, wurde ausgezeichnet. Mehr
Interview mit Raphael Dütemeyer, Leiter der Notunterkunft, zum Auszug aus der Karl-Marx-Straße
 
 
 
 
Personalien
Neuer IT-Standortverantwortlicher
 
 
 
 
 
Thorsten Zybell ist seit 7. März 2018 IT-Standortverantwortlicher an der DGS. Neben seinen Aufgaben als Leiter Hausnotruf betreut er bereits seit Jahren unser „Hausnetzwerk“. Er hat umfassende Fach- und Gebäudekenntnis und wird im Interesse der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Socura versuchen, alle IT-technischen Herausforderungen zu meistern. In seiner Abwesenheit werden Ludwig Brenneis und Diemo Groß die Vertretung übernehmen.
 
 
 
 
 
Neue Leitung der Abteilung Migration
 
 
 
 
  Jenny von Rumohr
Jenny von Rumohr, Leiterin der Abteilung Jugend, Familie, Schule und Kinder, ist seit 1. März 2018 auch Leiterin der Abteilung Migration. In Personalunion innerhalb dieser Abteilung übernimmt sie die Aufgabe der Diözesanreferentin Integrationsdienste und damit die Verantwortung für den Bereich der Integrationslotsen. Zur Abteilung Migration gehören außerdem die Malteser Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung sowie der Auslandsdienst.

Frau von Rumohr leitete bis August 2017 zwei Jahre lang sehr erfolgreich die mittlerweile geschlossene Notunterkunft im ICC.
 
 
 
 
 
Neue Stabsstelle Business Development
 
 
 
 
  Raphael Dütemeyer
Raphael Duetemeyer ist seit 1. März 2018 neuer Leiter Business Development. In dieser Funktion ist er zuständig für die strategische Weiterentwicklung und Prozessoptimierung der Dienste. Die neugeschaffene Position soll zugleich die Abteilungsleiter entlasten. Duetemeyer berichtet direkt an die Geschäftsführung.

Raphael Duetemeyer hat in den letzten zwei Jahren sehr erfolgreich die Flüchtlingseinrichtung in der Karl-Marx-Straße geführt und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Beratung von Start Up-Unternehmen.
 
 
 
 
 
Neue Leitung im Familienzentrum MANNA
 
 
 
 
  Lars Dittebrandt
Lars Dittebrand ist seit 1. März 2018 Leiter des Neuköllner Familienzentrums MANNA und löst Kathrin Baron ab, die das Familienzentrum neun Jahre lang erfolgreich geleitet hat. Herr Dittebrandt ist seit Oktober 2016 für die Malteser im MANNA tätig, zunächst als Koordinator im Nachmittagsbereich dann als stellvertretender Leiter.

Lars Dittebrandt ist Erziehungswissenschaftler und hat Sozial- und Gesundheitsmanagement studiert.
 
 
 
 
 
Neue Leitung Kinder- und Jugendtreff MANNA Westend
 
 
 
 
  Denise Damoiseaux
Seit dem 15. Januar 2018 hat der Kinder- und Jugendtreff MANNA Westend im Ruhwaldpark eine neue Leiterin: Die studierte Sozialarbeiterin Denise Damoiseaux kümmert sich seitdem verantwortlich um die vielfältigen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche in der Freizeiteinrichtung. Zuvor leitete sie das Projekt „Social Class“ an der Dietrich-Bonhoeffer-Grundschule. Die gebürtige Berlinerin ist bereits seit 2009 in der Jugend- und Sozialarbeit in Charlottenburg-Wilmersdorf tätig.
 
 
 
 
 
Segnung neuer Funktionsträger
 
 
 
 
  Neujahrsempfang_Segnung
Fünf neue Funktionsträger wurden beim Neujahrsempfang am 31. Januar 2018 von Diözesanjugendseelsorger Bruder Norbert für ihre zukünftigen ehrenamtlichen Aufgaben gesegnet: Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth (neuer Landesbe-auftragter), Constantin von Schierstaedt (neuer Stadtbeauftragter), Thomas Deger (Ortsbeauftragter Gliederung Berlin Nord, nicht im Bild), Wolfgang Blank (Diözesan-referent für Katastrophenschutz) und Stephanie Wegener von Tengg (Leiterin Redezeit).
 
 
 
 
 
Bundesverdienstkreuz für Bettina Maes
 
 
 
 
 
Hohe Ehrung für Bettina Maes: Am 19. Januar 2018 verlieh ihr die brandenburgische Kultusministerin Martina Münch das Bundesverdienstkreuz. Maes erhielt die Auszeichnung für ihr jahrzehntelanges gesellschaftliches Engagement insbesondere bei der Gründung einer katholischen Schule in Potsdam aber auch für ihren vielfältigen Einsatz im Namen der Malteser. Dort gehörte sie auch zu den Organisatoren des „Wohlfühltags für Obdachlose“. Außerdem unterstützt sie aktiv seit vielen Jahren das Wirken der Berliner Schulsanitäter. Seit 2003 ist Bettina Maes Mitglied des Malteser Ordens.
 
 
 
 
Termine
Samstag, 24. März 2018 – Wohlfühltag für Stadtarme und Obdachlose
 
 
 
 
Beim diesjährigen Wohlfühltag in der DGS in Alt-Lietzow gibt es für Bedürftige von 9:30 bis 15:30 Uhr gutes Essen, Massagen und Haarschnitte sowie Livemusik.
 
 
 
 
Samstag, 17. April 2018 von 16-20 Uhr – Letzte-Hilfe-Kurs
 
 
 
 
Mit den Letzte-Hilfe-Kursen wollen die Malteser Anregungen geben für den Umgang mit Trauer und Sterben im eigenen Umfeld. Der nächste Kurs findet in der DGS in Alt-Lietzow 33 statt. Anmeldungen über hospiz.berlin@malteser.org
 
 
 
 
Social-Media-Highlights
 
 
 
 
 
 
 
 
 
"...weil Nähe zählt."
 
 
 
 
 
 
Abwehrkräfte stärken – das brauchen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Rettungsdienst in jeder Hinsicht. Für die sechs Malteser Rettungswachen gab es am 16. März von der Diözesangeschäftsführung Kraft- und Nervennahrung und Merci-Schokolade. "Wir blicken mit Respekt und Anerkennung auf das, was Sie täglich leisten und möchten dafür einfach einmal ein herzliches DANKESCHÖN sagen“, so Diözesangeschäftsführer Henric Maes bei der Übergabe.
 
 
 
Jetzt helfen 100 €
 
Malteser - Spenden Helfen
Spenden & Helfen
Malteser - Angebote und Leistungen
Angebote & Leistungen
Malteser - Kursangebote
Kursangebote
Malteser - Mitarbeiten
Mitarbeiten
 
 
  Facebook   Twitter   Youtube   Instagramm  
 
 
Malteser Hilfsdienst e.V.
Alt-Lietzow 33
10587 Berlin

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Marie-Catherine Freifrau von Heereman (Diözesanleiterin),
Henric Maes (Diözesangeschäftsführer)

Herausgegeben von:
Malteser Hilfsdienst
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
V.i.S.d.P.: Charlotte Rybak
Redaktion: Charlotte Rybak, Charlotte Kohrs, Friedemann Lembcke

Telefon 030 / 348 003-800
info.berlin@malteser.org
www.malteser-berlin.de

Registergericht: Amtsgericht Köln
Registernummer: VR 4726

USt-ID-Nr. gemäß § 27 a UStG: DE 122 66 21 72
 
Abmelden